-> ‘7. rec.n roll Lübecker Videoslam’

7. rec.n roll Lübecker Videoslam

Sonntag, 01. Januar 2012

Kurzfilm Grand Slam

Freitag 19.03.2010
21.00 Uhr
Cole Street / Beckergrube 18

„Ein gelungener und vergnüglicher Abend“ resümierte Claus-Peter Lorenzen in den` Lübeckische Blätter ` nach seinem Besuch des Abschlußslams im Filmhaus.

Wir hatten uns auch wirklich Mühe gegeben, damit diese Kooperation mit dem slam a rama – Short Film Slam ihren außergewöhnlichen Charakter erhält:

Aufwendigst produzierten wir unseren Aufruf an die Filmemacher und unsere Trailer (die „die drei „Macher“ vom slam a rama und rec.n.roll in Gangstermanier bei Besprechung des Coups zeigt“) und deren Geschichte sich durch unsere Overnight-Produktion, über beide Abende ziehen sollte.

Nicht genug, wir sollten dieser Tage, mit unserem Streifen „Plan B“, auch noch das 3D-Kino neu erfinden.

Aufruf Kurzfilm Grand Slam


 

 
Unser Trailer endete mit dem Betreten der Colestreet bei Beginn unserer Moderation des 7. rec.n roll Lübecker Videoslams

Auftritt Cole


 

 
„….. Noch kürzer in der Herstellung war die Overnightproduction, die die Organisatoren des Vorabends, die rec.n rollern Christian Kossel und Stefan Mütze, zu verantworten hatten. Der Koffer mit den Siegespreisen sollte Freitagnacht von der Cole Street Bar ins Filmhaus gelangen – umständlicherweise durch die Rathausarkaden, wo auf den Kofferträger ein Vampir wartete. Eine wilde Verfolgungsjagd mit gruseligen Schreien, rasanten Schnitten und spannungserzeugender Musik begann und endete Live auf der Bühne.“ – wo dank der Umsicht Stefans dann unsere wertvollen Preisbilder auch ihren Siegern übergeben werden konnten.

Plan B


 

 
Interview Ultimo Kurzfilm Grand Slam

Bericht Grüne Blätter Kurzfilm Grand Slam
 

 
AND THE WINNERS ARE…

Platz 1: “Banana”

Platz 2: “Backwards Boy”

Platz 3: “titi bick bick”

Alle Filme des Abends:

Banana (J. Djamtorki), Matten2 “Sonnenschein” (T. Butenschön, T. Sachert), EI ne Horrorgeschichte (Mine Mütze), 42 (U. Rohnhard), Abschied ( ), Backwards Boy (F. Schwombeck), Der Geburtstag ( ), Antibiotics (Kurt Georg Hoss), The Wolf Gang „Virginia“, Le Baluchon (The Fin Movies), Winterbilder (V. Wallenski), Ja Ja Deine Mudda (F. Scholz), titi bick bick (I. Walden), The Dancing Daisys (Pia Neumann)
 

 
Die Preise des Abends bei ihrer Entstehung in unserer Bildpreismaschine :

7. rec.n roll – Hallo Slambesucher

 

Foto-Galerie 7. rec.n roll

Vielen Dank für die Fotos an/von u.a. Karen Giller, Björn Kurpjuweit, Mine Mütze

 

 
1. Kurzfilm Grand Slam in Lübeck
Freitag, 19.03.2010, 21h Cole Street &
Samstag, 20.03.2010, 22h Filmhaus
Zeigt her eure Filmchen! rec.n roll & slam a rama präsentieren den 1. Kurzfilm Grand Slam in Lübeck.

Am 19. und 20. März 2010 stehen die Sterne gut für die hiesige Anhängerschaft des kurzfilmischen Slamwesens. Denn “rec.n roll” und “Slam A Rama” tun sich für dieses Wochenende zusammen und präsentieren Streifen aus Lübeck und den umliegenden Ländereien. Wat für Streifen? Kurze! Von der aufwändigen Hochschul-Hochglanzproduktion bis zum spontanen Impro-Schnelldreh, von der Dokumentation bis zum Kurzspielfilm, vom Filmexperiment bis zum Musikvideo ist alles dabei.

Der erste Teil des 1. Kurzfilm Grand Slams hört auf den Namen Videoslam und steigt am 19. März ab 21h in der Colestreet. Die drei per Publikumsabstimmung ermittelten Gewinner dieses Abends werden dann nochmal – gemeinsam mit einem Schwung weiterer Filme – am 20. März ab 22h beim Shortfilm Slam auf noch größerer Leinwand gezeigt. Dieser zweite + finale Teil findet – klare Sache – natürlich im Filmhaus statt, auf dessen Bühne abschließend auch die vom Publikum gewählten Grand Slam-Preisträger beklatscht werden.